Inhalt
Icon Literatur
Icon Graue Literatur

Dokumentart(en): Graue Literatur Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Reha-Bericht Update 2011

Die medizinische und berufliche Rehabilitation der Rentenversicherung im Licht der Statistik

Bibliographische Angaben

Obertitel:

Reha-Berichte der DRV

Autor/in:

k. A.

Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)

Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2011, 59 Seiten: PDF, ISSN: 2193-5718

Jahr:

2011

Der Text ist von:
Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)

Den Text gibt es seit:
2011

Ganzen Text lesen (PDF | 2,2 MB)

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Im März 2011 hat die Deutsche Rentenversicherung ihren zweiten Reha-Bericht als "Reha-Bericht: Update 2011" veröffentlicht. Damit setzt sie die im Jahr 2010 begonnene Publikationsreihe zur Berichterstattung über ihre Leistungen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation fort. Der Reha-Bericht wendet sich an Versicherte und Beitragszahler, an Fachöffentlichkeit und Politik sowie an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Einleitend geht der knapp 60-seitige Reha-Bericht: Update 2011 auf inhaltliche Weiterentwicklungen ein. Die Rentenversicherungsträger haben sich im September 2010 auf gemeinsame Strukturanforderungen für stationäre medizinische Rehabilitationseinrichtungen geeinigt. Aktuelle Aktivitäten der Rentenversicherung zur Stärkung der beruflichen Orientierung in der medizinischen Rehabilitation (Stichwort: MBOR) sind ein weiteres Thema. Schließlich werden die Ergebnisse der so genannten REDIA-Studie skizziert, die untersuchte, wie sich die Einführung der Fallpauschalen im Akutkrankenhaus (DRG) auf die rehabilitative Versorgung und ihre Qualität auswirken kann.

Den Kern des Reha-Berichts stellt die Aufbereitung der routinemäßig erhobenen Statistikdaten der Rentenversicherung dar. Der Bericht beschreibt - mit Schwerpunkt auf dem Jahr 2009 - Umfang und Struktur der medizinischen und beruflichen Rehabilitation sowie die Aufwendungen der Rentenversicherung für Reha-Leistungen. Die Routinedaten erlauben auch Aussagen zum Erfolg der Rehabilitationsleistungen, nämlich ob und wie die Rehabilitanden nach ihrer Rehabilitation im Erwerbsleben verbleiben.

Eine umfassende Berichterstattung zur Rehabilitation der Rentenversicherung mit Daten der Reha-Qualitätssicherung sowie mit thematischen Vertiefungen ("Im Fokus") erfolgt dann wieder im nächsten umfassenden Reha-Bericht 2012. Bis dahin wird auf die Beschreibung der Daten zu Prozess und Ergebnis der Reha-Leistungen aus der Reha-Qualitätssicherung im Reha-Bericht 2010 verwiesen.

[Aus: Information der Herausgeberin]

Wo bekommen Sie den Text?

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/NV8040x02

Informationsstand: 18.03.2011