Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag Forschungsergebnis
Titel der Veröffentlichung: Fatigue bei Long COVID

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Weingärtner, Anna-Lena; Stengel, Andreas

Herausgeber/in:

k. A.

Quelle:

PSYCH up2date, 2022, 16. Jahrgang (Heft 01), Seite 37-52, Stuttgart: Thieme, ISSN: 2194-8895

Jahr:

2022

Der Text ist von:
Weingärtner, Anna-Lena; Stengel, Andreas

Der Text steht in der Zeitschrift:
PSYCH up2date, 16. Jahrgang (Heft 01), Seite 37-52

Den Text gibt es seit:
2022

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Persistierende oder neu auftretende Symptome nach durchgemachter Infektion mit SARS-CoV-2 sind häufig und werden als Long COVID bezeichnet.

Hierbei stellt die Fatigue das mit großem Abstand häufigste Symptom dar. Artikel beschäftigt sich mit Fatigue im Rahmen von Long COVID, versucht eine pathogenetische Einordnung und macht Vorschläge zur entsprechenden Behandlung.

Kernaussagen:

- Die psychischen Folgen der COVID-19-Pandemie werden langfristig eine große Rolle spielen.
- Bei Long COVID ist aufgrund der Häufigkeit und der subjektiven Beeinträchtigung besonders die Fatigue hervorzuheben.
- Es bleiben offene Fragen zu möglichen Risikofaktoren für die Entwicklung von Long COVID.
- In der Therapie kommen unter anderem aktivierende Bausteine aus der erprobten Behandlung anderer funktioneller Erkrankungen zum Einsatz.

Wo bekommen Sie den Text?

PSYCH up2date
https://www.thieme.de/de/psych-up2date/profil-1895.htm

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

PSYCH up2date
https://www.thieme.de/de/psych-up2date/profil-1895.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/ZA0107/0001

Informationsstand: 18.03.2022